Burgen und Schlösser, Klöster und Kirchen, .....
Startseite - Aktivitäten - Ausflugsziele

..... historische Altstädte und romantische Dörfer, Seen und Wasserfälle, Museen und Freizeitparks ...... in unserer Region gibt es für Jung und Alt einiges zu entdecken und zu bestaunen.

Der Schwarzwald zählt zu den schönsten und abwechslungsreichsten Gegenden Deutschlands. Es gibt kaum eine Region, die so viele Gesichter hat: bis zu 1493 m hohe Berge (Feldberg) und tief eingeschnittene Täler, dunkle Wälder, saftige Wiesen, sonnige Rebhänge und Obstgärten.

Der 2014 eröffnete Nationalpark Schwarzwald mit zahlreichen Genießer- und Erlebnispfaden und einer Menge lohnenswerter Ausflugsziele liegt direkt vor unserer Haustür.

Weitere spannnende Ausflugsziele finden Sie in der Rheinebene und im benachbarten Elsass mit seinen Vogesen.

 

 

"Entspanne dich. Lass das Steuer los.Trudle durch die Welt. Sie ist so schön."

                                                                                                (Kurt Tucholsky)

 

Nachfolgend einige Beispiele, viele weitere Vorschläge werden Sie bei uns in liebevoll zusammengestellten Ordnern  und täglich in unserer "Morgenpost" am Frühstückstisch vorfinden.

 

 

 

Wasserfälle

Ein besonderes Naturerlebnis bieten die Triberger Wasserfälle – Deutschlands höchste Wasserfälle. Über 160 m stürzt das Wasser der Gutach in sieben Fallstufen ins Tal. Die Wasserfälle sind ganzjährig begehbar und bieten auch im Winter eine beeindruckende Kulisse. Eine besondere Attraktion sind die hier in großer Zahl lebenden Eichhörnchen. Da ihnen hier regelmäßig von den Besuchern Futter gegeben werden kann, haben sie ihre Scheu verloren und können aus nächster Nähe beobachtet werden.

In abgelegener Schwarzwaldidylle oberhalb der wildromantischer Wasserfälle von Allerheiligen befinden sich die Überreste eines Prämonstratenserklosters aus dem 12. Jahrhundert. Der Aufstieg zum ehemaligen Kloster führt vom Parkplatz an der K5370 (Oppenau-Ruhestein) entlang einer wilden Schlucht, über die höchsten natürlichen Wasserfälle des Schwarzwaldes. Nach dem Aufstieg bietet die Gaststätte „Klosterhof“ eine willkommene Einkehrmöglichkeit. Im restaurierten Ökonomiegebäude bei der Ruine befindet sich eine Dauerausstellung zur Geschichte Allerheiligens. Im Sommer dient die Ruine als spektakuläre Freilichtbühne. Ein kleiner Rundweg führt über die „Engelskanzel“ (herrlicher Ausblick) zurück zum Parkplatz an der K5370.

Ein Ausflug zum wildromantischen Geroldsauer Wasserfall bei Baden-Baden ist besonders schön im Mai/Juni, denn dann blühen entlang des Grobbaches üppige Rhododendronbüsche in den schönsten Farben. Von einer Aussichtskanzel und einer gewagten Freibrücke aus kann der Wasserfall bewundert werden. Aus etwa 9 m Höhe stürzt hier das Wasser in die Tiefe. Von hier aus ist es nicht mehr weit zum „Bütthof“, einem idyllisch gelegenen Ausflugslokal.

 

 

 

Die schönsten Seen

Die Schwarzenbachtalsperre liegt auf einer Höhe von 668 m zwischen der Schwarzwaldhochstraße und dem Murgtal. Sie misst ca. 2,5 km Länge. Die imposante Staumauer zählt zu den Pionierwerken der 1920er Jahre im Staumauerbau. Sie haben hier viele Möglichkeiten, den Tag zu verbringen: Direkt unterhalb des Hotel-Restaurants „Schwarzenbach“ in der Nähe der Staumauer befindet sich ein Bootsverleih mit Ruder-, Tret- und Elektrobooten. Auch Baden ist erlaubt. Ein ca. 6,5 km langer Rundweg verläuft auf der nördlichen Uferseite entlang des Sees und führt auf der südlichen Seite durch den Wald zurück. Mehrere Informationstafeln informieren über die Baugeschichte der Talsperre und die Technik der Stromgewinnung.

Der Mummelsee - ein sagenumwobener See  auf 1032 m.ü.M. im nördlichen Schwarzwald direkt an der Schwarzwaldhochstraße gelegen - ist einer der wenigen erhaltenen eiszeitlichen Karseen im Schwarzwald. Sie können den See auf einem Rundweg erkunden oder auch ein Tretboot mieten. Hinter dem See erhebt sich die Hornisgrinde, mit 1164 m der höchste Berg des Nordschwarzwaldes. Der Auf- und Abstieg (ca. 1 Std.) lohnt sich in jedem Fall: ein Aussichtsturm bietet einen herrlichen Rundblick. Empfehlenswert ist auch die Wanderung über den  Grindenpfad (ca.3 km): auf einem Bohlenweg überqueren Sie das Hochmoor und erfahren einiges über Grinden und Moore, Klima und Geologie, einmalige Pflanzen und Tiere. Nach der Tour lädt die Seeterrasse des Berghotels Mummelsee zum Verweilen ein.

Die größten Seen befinden sich im Südschwarzwald: Der in malerischer Landschaft des Hochschwarzwaldes gelegene Titisee zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen in ganz Europa. Der Schluchsee - ein ehemalige Gletschersee - ist der größte See im Schwarzwald und zählt wie auch der Titisee zu den saubersten Badeseen Deutschlands. Das Strandbad Seebrugg und das Erlebnisbad Aqua Fun locken im Sommer viele Badegäste an. Wanderfreunde kommen hier genauso auf ihre Kosten wie Segler, Surfer, Paddler und Angler. Auf einer Seerundfahrt können Sie die herrliche Schwarzwaldlandschaft auch aus ganz besonderen Blickwinkeln genießen. Sie haben von hier aus einen wunderbaren Blick auf den Feldberg, den höchsten Berg des Schwarzwaldes.

 

 

 

Historische Altstädte

 

Schon von weitem laden die Türme und Tore der ehemaligen Freien Reichstadt Gengenbach in die historische Altstadt ein. Den Mittelpunkt bildet der Marktplatz mit schmucken Fachwerkhäusern und dem imposanten über 200 Jahre alten Rathaus. Schmale, im Sommer blumengeschmückte Gässchen entführen in malerische Ecken und Winkel so z.B. die „Engelgasse“. Gengenbach genießt als Festspiel- und Kulturstadt einen hervorragenden Ruf.

Wer das Kinzigtal besucht, sollte auf gar keinen Fall das alte Marktstädtchen Haslach auslassen. Sehenswert sind die historische Altstadt mit einer Fülle bemerkenswerter Fachwerkgebäude (Mitglied der Deutschen Fachwerkstraße), das alte Kapuzinerkloster mit dem Schwarzwälder Trachtenmuseum und ein Besucherbergwerk.

Das Städtchen Wolfach war einst wichtiger Stützpunkt der Flößer und Zentrum des Bergbaus. In der Nähe gibt es ein Mineralienmuseum und ein Besucherbergwerk. Weithin bekannt ist auch die Glasbäserei „Dorotheenhütte“, wo Sie Glasbläsern über die Schulter schauen und sich auch selbst im Glasblasen versuchen können.

Sehenswert ist auch das Städtchen Zell Harmersbach im romantischen Harmersbachtal: Malerische Gässchen und Winkel, Reste der ehemaligen Stadtbefestigung, Hirschturm und Storchenturm und ein harmonisches Miteinander von Fachwerkhäusern und Jugenstilbauten machen den Reiz dieses Ortes aus. Zell Harmersbach ist auch die Heimat des weltbekannten Keramik-Geschirrs mit dem Hahn & Henne – Motiv.

Städtisches Flair und dörfliche Beschaulichkeit erleben Sie in Ettenheim. Schlendern Sie durch die malerischen gepflasterten Altstadtgässchen mit wunderschönen Fachwerkhäusern und barocken Stadthäusern! Besuchen Sie auch die barocke Kirche und den liebevoll gestalteten Prinzengarten!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Museen

Eine spannende Reise in die Geschichte des Schwarzwaldes erleben Sie im Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach: Um den bestens erhaltenen Vogtsbauernhof aus dem Jahre 1612 am Originalstandort in Gutach gruppieren sich heute sechs weitere vollständig eingerichtete Höfe, das Taglöhnerhaus und 15 Nebengebäude wie Mühlen, Sägen, Speicher und ein Leibgedinghaus. Spannende Vorführungen und Aktionstage entführen Sie in den Alltag früherer Jahrhunderte und erzählen von Handwerk, Tradition und Brauchtum im Schwarzwald.

Die Flößerei auf der Kinzig hatte ab dem 15. Jahrhundert eine großer wirtschaftliche Bedeutung im Schwarzwald. Es war die einzige und mitunter eine gefährliche Möglichkeit, das Holz ins Tal zu bringen. Im Flößermuseum im denkmalgeschützten Bahnwärterhaus bei der Kinzigbrücke in Gengenbach erfahren Sie viel Wissenswertes zu diesem Thema. In Willstätt, einem kleinen Ort ganz in unserer Nähe, in dem viele Flößer der Kinzig beheimatet waren, wurde in Erinnerung an die Geschichte der Flößerei  und an das letzte Floß, das im Jahr 1896 über das Kinzigwehr fuhr, ein kleiner Streckenabschnitt der Kinzig ebenfalls diesem Thema gewidmet.

 

 

 

 

Der Rhein und seine Auwälder

Das Naturschutzgebiet „Taubergießen“ bei Kappel-Grafenhausen ist einzigartig in Europa mit seiner Artenvielfalt, seltenen Pflanzen und Tieren, die es andernorts längst nicht mehr gibt. Sie können dort auf angelegten Wanderwegen durch urwaldähnliche Auenwälder, ursprünglich prächtige Wiesen mit Orchideen und vorbei an selten schönen Altwässern spazieren. Man kann dort auch Ausflüge mit dem Nachen buchen. 

Auch der Auen-Wildnispfad beim Rhein nahe Altenheim entführt Sie in ein Stück solch ursprünglicher Natur. Genießen Sie das Zusammenspiel von Wald und Wasser in diesem einzigartigen Lebensraum, staunen Sie über seltene Pflanzen und lauschen Sie den Vogelstimmen!

Ein ähnlich schönes Ausflugsziel finden Sie auf der französischen Seite des Rheins bei Plobsheim.

 

 

 

 

 

 

 

Freizeitparks

 

 

An erster Stelle sei hier natürlich Deutschlands größter Freizeitpark, der nur wenige Kilometer entfernte Europa-Park bei Rust, genannt. Erleben Sie hier eine ganz besondere, spannende Rundreise durch Europa. Der Park ist in 18 verschiedene europäische Themenbereiche mit der jeweils landestypischen Architektur, Vegetation und Kultur eingeteilt. Rasante Achterbahnen, abenteuerliche Wildwasserbahnen, Fjordrafting und allerlei Fahrgeschäfte für die ganze Familie bescheren Ihnen einen erlebnisreichen und unvergesslichen Tag. Künstler aus aller Herren Länder verzaubern das Publikum mit Showauftritten in Tanz, Artistik und Magie.

Erleben Sie die Natur aus einer ungewöhnlichen Perspektive und begegnen Sie dem Schwarzwald auf Augenhöhe! Das verspricht Ihnen der Baumkronenweg des Naturerlebnisparks in Waldkirch. Die imposante Holz-Stahlkonstruktion des Baumkronenwegs führt Sie barrierefrei und ganz allmählich in die faszinierende Welt der Baumkronen. Hier erwartet Sie ein atemberaubender Blick in die umliegenden Berge und in das Rheintal. Darüber hinaus gibt es einen Sinnesweg , einen Barfuß- und einen Abenteuerpfad, bei dem Sie unterschiedliche Hängebrücken überqueren.

Der Mundenhof bei Freiburg ist das größte Tiergehege in Baden-Württemberg. Auf 38 Hektar leben in großzügig angelegten Koppeln Haus- und Nutztiere aus aller Welt. Das naturpädagogische Angebot „Kontiki“ bringt Kinder mit den Tieren in direkten Kontakt. Auf den Kamelen dürfen sie sogar reiten.

In Oberried bei Freiburg befindet sich der Steinwasen-Park - ein großzügig angelegter Tierpark, in dem auch 4 große Fahrattraktionen u. a. eine Sommerrodelbahn sowie eine Hängeseilbrücke und ein Abenteuerspielplatz vor allem Kindern viel Spass verprechen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Elsass

Auch das Elsass auf der gegenüberliegenden Seite des Rheins mit seinen wildromantischen Vogesen, die vor langer, langer Zeit ein zusammenhängendes Gebirge mit dem Schwarzwald bildeten, hat viel zu bieten:

Ein Besuch in der nur 20 km entfernten Europahauptstadt Straßburg sollte in keinem Fall fehlen. Nicht nur das imposante Münster mit seiner berühmten astronomischen Uhr ist einen Besuch wert. Unbedingt anschauen sollten Sie sich das Altstadtviertel „La Petite France“ mit seinen verwinkelten Gässchen und alten Fachwerkhäusern. Imposant ist auch das Europäische Parlamentsgebäude. In dessen unmittelbarer Nähe befindet sich die „Orangerie“, eine sehr schöne alte Parkanlage.

Weitere lohnenswerte Ziele sind Colmar mit dem weltberühmten Isenheimer Altar, die Städtchen Eguisheim, Kaisersberg, Riquewihr und Ribeauville an der Elsässischen Weinstraße, die Hochkönigsburg bei Kintzheim mit Affenwald und Adlerhorst, der Odilienberg, das Schiffshebewerk bei Arzwiller/Lützelburg, die Zitadelle von Bitche und die Felsenkirche von Dabo, um nur einige Beispiele zu nennen.

Die schönsten Routen sind: die elsässische Weinstraße (Route de vin) mit ihren zahlreichen Winzerorten und die Vogesen-Hochstraße (Route des Crêtes) mit ihren Bergbauernhöfen (Ferme-Auberge), wo man preiswert die hauseigenen Produkte kosten kann.