Gästehaus Wörner

Urlaub in Durbach bei Offenburg

mehr erfahren

Startseite - Gästehaus - Gastgeber

Herzlich Willkommen

bei Robert und Andrea Wörner!

Ihre Gastgeber stellen sich vor

Wie alles begann

Das Gästehaus wurde Anfang der 70-er Jahre von Heinrich und Maria Wörner erbaut. Damals steckte der Tourismus in Durbach noch in den Kinderschuhen. Unser Betrieb war bis dahin ein Winzerhof wie viele andere auch hier im Ort, auf dem neben dem Wein- und Obstbau ebenso Viehwirtschaft und Ackerbau betrieben wurden.

Als im Sommer 1971 das Ökonomiegebäude durch ein Feuer völlig zerstört wurde, entschloss man sich, neue Wege zu beschreiten. Die Viehwirtschaft lohnte sich schon lange nicht mehr, und in unmittelbarer Nähe war der Bau einer Kurklinik geplant, wodurch man künftig auch mit vielen Gästen für Durbach rechnete. Da lag es nahe, anstelle des abgebrannten Ökonomiegebäudes ein Gästehaus zu errichten. Angefangen hat alles mit zwei Zimmern mit fließend Kalt- und Warmwasser sowie Etagendusche im Wohnhaus und drei für die damalige Zeit mit Dusche und WC sehr modern eingerichteten Zimmern im neu erbauten Gästehaus. Bald schon reichte die Zimmerkapazität für die steigende Nachfrage nicht mehr aus, und man erweiterte das Gästehaus zu seiner heutigen Größe mit acht Zimmern.

 

So ging es weiter

Im Jahr 2001 haben wir - Robert und Andrea Wörner - das Gästehaus übernommen und mittlerweile alle Räumlichkeiten komplett (teilweise schon zum wiederholten Mal) renoviert und modernisiert. Während ich - Robert - in erster Linie für den Obst- und Weinbau zuständig bin und im Gästehaus allenfalls für Handwerkliches und Reparaturen gebraucht werde, trägt meine Frau Andrea hier die Hauptverantwortung. Als gelernte Reiseverkehrskauffrau ist sie mit allen Fragen im Bereich des Tourismus vertraut und weiß um Wünsche und Bedürfnisse der Gäste bestens Bescheid.

Unterstützt werden wir von unserem ältesten Sohn Andreas - Winzermeister wie ich und zukünftiger Betriebsnachfolger - sowie Schwiegertochter Natalie.

Mit zur Familie gehören mittlerweile auch unsere beiden Enkelkinder Roman und Darwin sowie Quendie, unsere liebe und treue Border Collie-Hündin.